Was FragNebenan-Nachbarn von Ottakring wissen wollen

Gespeichert von Stefan am 9. Dezember 2017 - 11:43
Tags: Stadt gestalten

Nachbarn fragen Ottakring

Die Überregulierung der Steinbruchstraße. Der Wegfall von Autoabstellplätzen. Fehlende Bäume & Grünflächen. Das sind die Themen, die Ottakring bewegen! Wir haben die Nachbarinnen und Nachbarn um ihre Fragen an den 16. Bezirk gebeten. Die Fragen mit den meisten "Danke" haben wir mit der Bitte um Beantwortung an Bezirksvorsteher Franz Prokop weitergeleitet. Nachtrag: Und er hat sie auch schon beantwortet.
 

Die Fragen, die die meisten Nachbarn interessieren

  • Wofür braucht es trotz Zebrastreifen noch Ampeln an der Kreuzung Huttengasse/Steinbruchstraße sowie Maroltingergasse/Steinbruchstraße? Madeleine und zwei Nachbarn
  • Warum fallen immer mehr Autoabstellplätze weg? A. Manuel, Eva und ein Nachbar
  • Wird es mehr Grünflächen und zusätzliche Bäume geben? Ernestine und eine Nachbarin
  • Warum gibt es die Ladezone Ecke Habicher/Koppstraße noch, obwohl die dazugehörige Bäckerei schon vor Jahren zugesperrt hat? A. Manuel und ein Nachbar
  • Wird es am Richard-Wagner-Platz offene Bücherschränke geben? Andreas und eine Nachbarin

Nachbarinnen und Nachbarn gestalten Ottakring!  FragNebenan - das Netzwerk für deine Nachbarschaft. Jetzt kostenlos mitmachen

Weitere offene Fragen

  • Beim Radweg Montleartstraße fehlt ab Rankgasse aber die Verbindung zum Flötzersteig. Könnte der Gehweg zur Hälfte als Radweg gekennzeichnet werden? Agnes
  • Was wird gegen das Taubenproblem beim Familienbad am Hofferplatz getan? Evelyn
  • Kann in der Huttengasse ein Bankomat aufgestellt werden? Eva

 

Die Fragen sind gekürzt und zusammengefasst. Die Originalformulierungen findet ihr beim Aufruf-Posting auf FragNebenan. Könnt ihr eine der Fragen vielleicht beantworten? Dann freuen wir uns über eure Kommentare. Wenn ihr die Themen diskutieren wollt, postet sie am besten direkt auf FragNebenan in eure Nachbarschaft.