Ganz alleine in deiner Nachbarschaft? Das muss nicht so bleiben!

Gespeichert von Angela am 19. Februar 2016 - 11:53
Tags: Nachbarschaft

Alleine in deiner Nachbarschaft? Tu etwas, damit das nicht so bleibt!

Es ist schon ganz schön viel los auf FragNebenan, gerade in den inneren Bezirken. Hier wohnen viele Leute. Aber auch in den Randbezirken gibt es Nachbarn, die am Puls der Zeit sind, Alt und Jung und alle dazwischen. Allerdings kann es hier passieren, dass du der oder die Erste deiner Online-Nachbarschaft bist! Oder dass erst wenige andere mit dabei sind. 

Nicht verzagen: Du bist Pionier. Alleine musst du aber trotzdem nicht bleiben!* 
* Wenn du mitten im Wald wohnst, wo es im Radius von 750 Metern nur Fuchs, Hase und Wildschweine als Nachbarn gibt, können wir allerdings nichts versprechen ;)

Das Willkommenspaket für Pioniere

Anstatt hoffnungsvoll zu warten, ob sich irgendwann jemand aus deiner Nachbarschaft registriert, kannst du es gleich selbst in die Hand nehmen. Wenn du das gern möchtest, schreib einfach an kati@fragnebenan.at und wir schicken dir gleich kostenlos unser Willkommenspaket zu. 

Darin findest du lauter Dinge, mit denen du deine Nachbarn einfach einladen kannst:

  • Häng in deinem Haus den Aushang & die StrichlisteNachbarschaftshilfe in unserem Haus” aufs Schwarze Brett auf. Falls du in einem Einfamilien- oder Reihenhaus wohnst, kannst du es auch aufs Schwarze Brett vom Supermarkt oder Wirt ums Eck hängen. 
  • Kleb einen Aufkleber auf dein Postkastl und deine Haustür – damit zeigst du, dass du eine offene Tür für deine Nachbarinnen und Nachbarn hast
  • Verteile Flyer & Sticker – persönlich an die Nachbarn (und andere Interessierte), ins Postkastl oder leg sie beim Greißler oder Imbiß ums Eck auf, wenn du das nächste Mal dort bist. 
  • Außerdem bekommst du Postkarten, mit denen du auch Freunden aus anderen Bezirken Hallo sagen kannst. Oder wen immer du mit echter Post überraschen möchtest.  

Kontakte knüpfen, Gruppen beitreten

Um Kontakte in deinem oder anderen Grätzln zu knüpfen, kannst du – wenn da jemand ist – in deine Nachbarschaft posten und fragen, ob wer Lust hat, mal gemeinsam spazieren zu gehen, einen Kaffee trinken oder was du gerne machst. Und du kannst natürlich auch einer Gruppe beitreten. Da gibt es oft auch regelmäßige Treffen. Und wenn die Chemie stimmt, entsteht vielleicht ein regelmäßiger Austausch. So oder so ist es bereichernd, andere Menschen kennenzulernen und Zeit mit ihnen zu verbringen. 

Statt Warten einfach gleich das Willkommenspaket bestellen ;) (Foto: x1klima

Orte:  Wien