Gratis Baden in Wien – 10 Tipps von den Nachbarn

Gespeichert von Angela am 30. Mai 2018 - 8:44
Tags: Empfehlung

Nachbarinnen und Nachbarn schicken uns gratis Baden in Wien!

Die Tage werden immer heißer und ein Feiertag steht vor der Türe. Der perfekte Anlass um ins kühle Nass zu springen - aber wo? Wir haben letztes Jahr die Nachbarinnen und Nachbarn aus ganz Wien gefragt, wo sie am liebsten gratis baden gehen. Rund 500 Stimmen wurden über alle Bezirke abgegeben. Die beliebtesten Bademöglichkeiten in Wien findest du gleich im Anschluss. Dazu eine Info: Wir haben auch super Tipps zum Baden rund um Wien bekommen.

Du magst noch mehr Empfehlungen?

Frag deine Nachbarn doch einfach selbst. Und zwar über FragNebenan, Österreichs größtem sozialen Netzwerk für Nachbarinnen und Nachbarn:

Copyright: Anna Hazod/Max Valenta 

 

  1. Neue Liegewiese am ArbeiterInnenstrandbad (Ehemaliges Arbeiterstrandbad)
    Adresse: Arbeiterstrandbadstraße 89, 1210 Wien
    Mit den Öffis: U1 Alte Donau, 20A/20B Arbeiterstrandbad

    • „Das Arbeiterstrandbad wurde letztes Jahr vom Schwimmbad mit Eintritt zu einem frei für jeden nutzbares Freibad umgestaltet”– Petra
    • „Eine naturnah belassene Liegewiese am Wasser” – Christine
    • „Wirklich tip top gepflegt inkusive öffentlicher Toiletten und Kiosk gleich über der Straße :)” – Eva-Maria
       
  2. Badeteich Hirschstetten
    Adresse: Badeteich Hirschstetten, 1220 Wien
    Mit den Öffis: 85A Badeteich Hirschstetten, Karl-Bednarik-Gasse oder Bibernellweg oder 26 Ziegelhofstraße (oder Spargelfeldstraße – näher zur Hundezone)

    • „Gratis, Naturteich, viele Bäume zwecks Schatten, nicht soo viele Leute wie in einem öffentlichen Schwimmbad und man kriegt leicht einen Parkplatz” – Carola
    • „Besonders toll für Kinder, es gibt an einer Stelle aufgeschütteten Sand und dort ist es auch schön flach” – Liane
    • „Eine Seite des Sees ist auch mit Hund zugänglich” – Ben
       
  3. Ziegelteich Wienerberg
    Adresse: Wienerbergteich, 1100 Wien
    Mit den Öffis: 67 Otto-Probst-Straße

    • „Jein, da offiziell kein Badegewässer. In manchen Jahren liest man in den Zeitungen auch, dass das Gewässer absolut nicht zum Schwimmen geeignet sei wegen Verunreinigungen” – Daniel
    • „Die meisten die ins Wasser gehen trauen sich nicht wirklich weit raus zu schwimmen, also ist das Wasser herrlich ruhig” – Magda
    • „Für FKK-Freunde gibt es da auch eine Möglichkeit (ein kleiner, gut beschatteter Ufervorsprung). Am Südufer kann man dafür gut trinken & essen (Chadim)” – Erwin
    • „Nur vor Dieben muss man sich in acht nehmen, wenn man sich allein und abseits aufhält” – Günther

     

  4. Kaiserwasser
    Adresse: Wagramer Straße/Weissauweg, 1220 Wien
    Mit den Öffis: Kaisermühlen V.I.C. (U1, 90A, 91A, 92A, 20B)

    • „Ich bin ein sehr großer Kaiserwasser-Fan: idyllisch und gut erreichbar” – Angela
       
  5. Romawiese
    Adresse: Lagerwiese Romaplatz, 1210 Wien
    Mit den Öffis: U6 Neue Donau, 20B Angelibad, 20A Josef-Melichar-Gasse

    • „Ich liebe die Romawiese bei der Alten Donau!” – Hanna
    • „Sogar mit WC und Pommes-Bude” – Lena
       
  6. Dechantlacke
    Adresse: Dechantlacke, 1220 Wien
    Mit den Öffis: 92B bis Raffineriestraße/Biberhaufenweg

    • „Dazu sollte man wissen: Dechantlacke = FKK” – Ralph
    • „Wenn man dort ist und die unberührte Naturlandschaft sieht, glaubt man gar nicht, dass man eigentlich im Stadtgebiet von Wien ist” – Alex 
    • „Am besten mit dem Fahrrad erreichbar: Schon die Anreise durch den Prater und über die Donauinsel ist Erholung” – Paul
       
  7. Donau-Oder-Kanal-Becken II und III
    Adresse: Donau-Oder-Kanal, 1220 Wien

    • „Im 2-er-Abschnitt ist eine Liegewiese am Nordende. Beim 3-er-Becken ist der südliche Teil frei zugänglich. Herrlich klares Wasser!” – Albert
       
  8. Mühlwasser
    Adresse: Mühlwasser, 1220 Wien
    Mit den Öffis: 92A/93A/96A Kanalstraße, 95A Binsenweg, 93A/95A Mühlwasser

    • „Viele ungestörte Plätze!” – Michaela
       
  9. Badeteich Seestadt Aspern
    Adresse: Asperner See, 1220 Wien
    Mit den Öffis: U2 Seestadt

    • „Der ist sehr schön, nur Schatten gibt es kaum” – Marianne
       
  10. Lagerwiese Rehlacke (Alte Donau)
    Adresse: An der unteren Alten Donau, 1220 Wien
    Mit den Öffis: 93A Benatzkygasse, U1 Kagran, 25 Arminenstraße

    • „Mein Lieblingsplatz wenn es richtig heiß ist. Die großen, alten Bäume spenden viel Schatten, dort gibt es oft noch einen angenehmen Luftzug, wenn überall sonst die Hitze steht, es gibt ein richtiges Klohaus + getrennt davon eine Trinkwasserstelle” – Desideria

 

Außerdem wurden in Wien genannt 

  • Alte Naufahrt, 1220 Wien – 93A Naufahrtbrücke
  • Mühlschüttel Park, 1210 Wien – 33A Mühlschüttel (ACHTUNG: nur Mo. bis Sa.), 25/26 Fultonstraße (ca. 500m Fußweg)
  • Schillerwasser, 1220 Wien – 93A Husarenweg
  • Familienbadestrand an der Neuen Donau, 1220 Wien – U6 Neue Donau
  • Panozzalacke (Lobau), 1220 Wien – 92B Lobgrundstraße
  • Stadler Furt (Lobau), 1220 Wien
  • und natürlich verschiedene Badeplätze an der Alten Donau, Neuen Donau, Donauinsel – da findet jeder sein Platzerl! 

 

Noch ein paar Link-Tipps

 

Wir freuen uns auf die Gelegenheit, alle Tipps abzuschwimmen. Einiges kannten wir schon, aber es ist auch einiges Neues dabei. Wie viele der Badeplätze kanntest du schon?  

Orte:  Wien

Kommentare

Vielen Dank für diesen tollen Eintrag!
Vor allem die genauen Anfahrtsbeschreibungen und die persönlichen Bewertungensind super hilfreich und fehlen bei anderen Beiträgen im Netz leider oftmals.
Jetzt steht einem freudigen Plantschen im kühlen Nass nichts mehr im Wege.
Liebe Grüße, Theresa

Kleiner Gedanke zum Tage: Wien ist eine Millionenstadt. Bei allem, was vielleicht verbesserungswürdig ist, finde ich es grandios, dass binnen weniger Tage hier mindestens 17 unterschiedliche Orte genannt wurden, an denen wir GRATIS schwimmen gehen können! Es gibt mitten in der Stadt Naturgewässer, große, alte Bäume, teilweise unberührte Natur (Lobau) und die meisten Badeplätze sind per Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Schwimmen gehen ist daher keine Frage des Geldes sondern für alle möglich und man kann sich noch dazu das Platzerl aussuchen, das einem am besten gefällt.
Ich finde, darauf können wir stolz sein!

Seit wann ist das Arveiterstrandbad gratis? War heuer schon und es kostet genau so viel Eintritt wie immer :D

Wir meinten diese Wiese und die ist gratis, auch auf der Seite der Stadt Wien nachzulesen:
https://www.wien.gv.at/umwelt/wasserbau/gewaesser/alte-donau/life/massna...

also ich wohne Nähe Wienerbergsee- leider kann man da nicht sehr gut nacktbaden - zumindest nicht wenn man als Frau alleine geht - sofort wird man das Handtuch umrundet von Spannern.. die immer näher rücken - zuweit sicher ein schönes Platzerl zu finden aber vorsicht dort wird gestohlen - ist mir leider passiert als ich ins Wasser ging und schwupps war meine Geldbörse weg - eben dort auf dem Nackbadeplatz ..

Ich bin bereit aber wo genau ? Weil ich verstehe nicht alles

Wann ??

Ich lebe in Maria Helfer Straße zum See gehen in ich werde zum arbeiterstrandbadsrraße morgen um 11 uhr

Deshalb fahr ich ja immer gern in'd Lobau. Das ist - kommt mir zumindest so vor - soweit abseits dass man da halbwegs seine Ruhe hat... und mir ist auch noch nix abhanden gekommen... aber wienerberg liegt halt after-work-technisch gut...

Im Tischwasser ist das Baden aber eigentlich verboten, weil es sich innerhalb des Gebiets des Nationalparks Donau-Auen befindet, wo nur an ausgewiesenen Badestellen gebadet werden darf. Zu den legalen Badestellen innerhalb des Nationalparks gehören die anderen erwähnten Gewässer innerhalb des Nationalparks (Dechantlacke, Panozzalacke, Donau-Oder-Kanal Becken II + III, Stadler Furt, vgl. http://www.donauauen.at/der-nationalpark/verhaltensregeln/ ), nicht aber das Tischwasser. (Der Nationalpark enthält in Wien übrigens nur die eigentliche Lobau, nicht aber das sogenannte "Lobauvorland": Das Schillerwasser und der Großteil von Mühlwasser und Alte Naufahrt befinden sich außerhalb des Nationalparkgebietes, deshalb darf in diesen Gewässern (fast) überall gebadet werden.)

Bei den Öffi-Angaben gibt es auch einige Fehler:
Ad 2. Badeteich Hirschstetten: Der 26er hat keine Haltestelle namens "Spargelfeldstraße, Rautenweg", die 85A-Haltestelle dieses Namens befindet sich über 900 Meter vom Badeteich Hirschstetten entfernt. Die offenbar gemeinte 26er-Haltestelle heißt nur "Spargelfeldstraße". Noch eine Spur näher ist allerdings die Haltestelle Ziegelhofstraße (ganz nahe am Haupteingang; allerdings, für die Hundebesitzer: zur Hundezone ist es dafür von der Spargelfeldstraße eine Spur näher). Und als zusätzliche Information: Der 85A hat außerdem noch die Haltestellen Karl-Bednarik-Gasse und Bibernellweg direkt am Badeteich, letztere befindet sich direkt an der extra flachen "Babybucht" (befindet sich aber schon in der Schleife, also bleibt Richtung Hausfeldstraße U nur entweder das Mitfahren in der ziemlich großen Schleife oder der Fußweg bis zumindest Karl-Bednarik-Gasse).
Ad 5. Romawiese (übrigens auch als "Dragonerhäufel" bekannt): Es gibt auch die 20B-Haltestelle Angelibad in unmittelbarer Nähe. (Die wird aber leider als einzige 20B-Haltestelle nicht vom 20A bedient, der 20A hält weiter innen in der Siedlung, Haltestelle Josef-Melichar-Gasse.)
Ad 6. Dechantlacke: Die 92B-Station beim Roten Hiasl heißt schon seit einiger Zeit "Raffineriestraße/Biberhaufenweg". ("Roter Hiasl/Raffineriestraße" hat sie meines Wissens nach nie geheißen, sie hieß früher nur "Roter Hiasl", wurde aber umbenannt, als die Wiener Linien die Konzession für diese Busstrecke übernamen, weil die Wiener Linien keine Gewerbenamen, also auch keine Gasthausnamen, in ihren Haltestellennamen wünschen. Betrieben wird die Buslinie zwar von Gschwindl, aber die Haltestellennamen und Fahrpläne werden von den Wiener Linien festgelegt.)
Ad 7. Donau-Oder-Kanal-Becken II und III: OK, da ist die nicht vorhandene Öffi-Angabe nicht wirklich ein Fehler, die sind (im Gegensatz zu allen anderen besprochenen Badestellen) wirklich sehr weit von der nächsten Öffi-Haltestelle entfernt. Die nächste regelmäßig bediente Öffi-Haltestelle dürfte theoretisch die 26A-Endstation "Groß-Enzersdorf, Busbahnhof" sein, von dort aber über 2 km Fußweg, ausprobiert habe ich das noch nie (war mir zu weit).
Ad 8. Mühlwasser: Die Haltestelle Kanalstraße wird (neben 93A und 96A) auch von der Linie 92A bedient (und zwar von den 3 dort verkehrenden Buslinien am Häufigsten). Andere interessante Haltestellen sind z.B. Binsenweg (95A) und Mühlwasser (93A, 95A), es befinden sich auch noch einige weitere 93A- bzw. 95A-Haltestellen in unmittelbarer Nähe des Mühlwassers.
Ad 10. Lagerwiese Rehlacke (Alte Donau): Die nächste Öffi-Haltestelle ist eigentlich die 93A-Haltestelle Benatzkygasse.

Für die anderen, nur namentlich erwähnten Badeplätze:
Alte Naufahrt, 1220 Wien → 93A Naufahrtbrücke
Mühlschüttel Park, 1210 Wien → 33A Mühlschüttel (leider nur Mo-Sa), 25/26 Fultonstraße (ca. 500m Fußweg)
Schillerwasser, 1220 Wien → 93A Husarenweg (bzw. einige weitere 93A-Haltestellen)
Familienbadestrand an der Neuen Donau, 1220 Wien → U6 Neue Donau
Panozzalacke (Lobau), 1220 Wien → 92B Lobgrundstraße (Achtung: Von der Haltestelle "Panozzalacke" kann man die Lacke zwar sehen, dort gibt es aber keinen legalen Bahnübergang! Und die Badestelle ist ohnehin näher bei der Station Lobgrundstraße.)
Stadler Furt (Lobau), 1220 Wien → 26A Eßling, Stadtgrenze, von dort ca. 1 km Fußweg (allerdings großteils auf einem sandigem Feldweg in der prallen Sonne; die meisten Leute kommen dort, soweit ich es mitbekommen habe, mit Auto oder Fahrrad)

Ich gehe sehr oft zum Wienerbergsee und mir ist noch nie was gestohlen worden. Ich nehm aber auch nie mehr als ein paar Euro mit ;) Mühsam sind allerdings oft die Hunde, denn obwohl im gesamten Park Leinenpflicht besteht, laufen auf den meisten Liegewiesen die Hunde ohne Leine rum. Grundsätzlich ja kein Problem, wenn die Hundebesitzer ihre Hunde im Griff hätten. Also nix für Leute die Angst vor Hunden haben ;(

Ich habe mit einem Freund alle öffentlich zugänglichen Badeteiche in Wien und Umgebung besucht und getestet. Wir haben daraus ein Buch gemacht mit allen Infos wie angebotene Infrastruktur und vieles mehr. Wer also wirklich Interesse an dem Thema hat, dem kann ich unser Buch "Die schönsten Badeteiche in Wien und Umgebung" nur empfehlen, siehe www.naturbaden.at

Vielen Dank, lieber Anonymer Benutzer für die ausführlichen Korrekturen – wir haben sie gern nachgetragen, wissen aber leider nicht, bei wem wir uns bedanken können.

Hier ist wieder der "anonyme Benutzer" mit den "ausführlichen Korrekturen" von oben. Beim Badeteich Hirschstetten fehlt jetzt die Haltestelle 85A Badeteich Hirschstetten, die hatte schon gestimmt. (Das ist die Haltestelle beim Haupteingang.)

-- Kevin Kofler
(Es gibt zwar ein Namensfeld, gespeichert wird das bei Benutzern ohne Account aber offenbar nicht. Es wäre sinnvoll, wenn die Software das Feld entweder berücksichtigen oder gar nicht erst anzeigen würde.)

Hallo Kevin Kofler,
danke für die vielen Tipps! Vielleicht hast du ja Lust, dich zu registrieren. Deine Nachbarn würden sich sicher auch über Tipps freuen ;)
Und das mit dem Namensfeld geb ich gern weiter an die Entwickler.
LG Angela

Vielen Dank, fur die wirklich treffenden Worte ! !
Wir sind wahrlich mit viel Schönem gesegnet in dieser Stadt ! !

Der frei zugängliche Platz ist ca. 100m weiter.

ich war heute das erste mal auf der alten copa cagrana am sandstand, sehr nett, auch schatten und liegestühle.......das wasser Gott sei dank noch nicht so suppig warm wie in der alten Donau. mir hats gefallen.

ich habe den Süssenbrunner Teich für mich entdeckt. Mein absoluter Favorit. Wunderschönes Gelände mit vielen alten Bäumen. Vor allem - Hunde dürfen mitgenommen werden und sind dort ganz narrisch aufs schwimmen. Es gibt ein nettes Kiosk und öffentliche Toiletten.

Also keine Ahnung, woher Sie das alles wissen, aber meinen Respekt! Sie haben sich da wirklich viel Mühe gemacht, und dies alles zum Allgemeinwohl. Ich bedanke mich!!

Einfach die Nachbarinnen und Nachbarn fragen – der Dank geht vor allem an sie, denn die vielen Tipps kommen von ihnen! :)

Was ich weiß, wurde es von der Stadt Wien wieder in ein öffentliches Bad umgewandelt. Bis 2015 war es privat geführt.
Eintritt ist zu bezahlen.

zum Thema Ziegelteich Wienerberg:
dort sollte man/frau auf keinen Fall !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
schwimmen gehen.
der "Wienerberg" ist eine Mülldeponie (in den 70er Jahren einfach mit Müll angeschüttet)
das Schwimmverbot kommt auf Grund der Vergiftung. nicht einmal Hunde sollten dort baden.
nur auf der Wiese zum Sonnen hinlegen ist kein Problem.
also mein Fazit:
diese Teich hat unter gratis baden nichts verloren.
auf keinen Fall hier in Wasser gehen

Die Alte Naufahrt ist sehr schön, am besten ist die Anfahrt mit dem Velo, denn die Zufahrt des Naufahrtweges (zumindest rechts des Biberhaufenweges stadtauswärts) ist nur für Anrainer. Das wird auch kontrolliert, genauso wie das FKK-Verbot, auf welches mehrfach durch Schilder hingewiesen wird.
Der Zugang zum Wasser von der anderen Seite (Luipold-Stern-Gasse) ist nicht so gut, wenngleich es auch da ein paar kleine Stellen gibt.

Wienerberg zum schwimmen kann ich auch nur abraten! Das infolge des Lehmabbaus grubenförmige Gebiet wurde in den folgenden Jahren als Hausmüll- und Bauschuttdeponie genutzt. Die Verschmutzung ist bis Heute präsent. Viele Giftstoffe sind nach wie vor in Boden und Wasser präsent. Daher auch viele tote und teilweise mutierte Fische im Wasser die sogar Hunde unter Wasser ziehen können. Ich finde das Wienerberg in der Liste nicht angeführt werden sollte! Lg

Ja, ich finde auch, dass Wien ein wundervoller Platz zum Leben ist. Bitte helft alle mit um diesen schönen Ort zu erhalten! Haltet die Badeplätze ordentlich und sauber (natürlich auch die Parks und Straßen..), seid fröhlich aber nicht zu laut (nehmt Rücksicht auf die anderen), seid freundlich (Freundlichkeit kostet nichts und bringt so viel Freude)..
bitte alle mitmachen!!!
Dankeschön!!