Bio-Kistln & Online-Shops in Wien - Die Tipps der Nachbarn

Gespeichert von Veronica am 15. Juni 2018 - 13:30
Tags: Essen, Empfehlung, Nachhaltigkeit

Immer mehr Biobauern bieten Bio-Kistln an, die direkt vor die Haus- bzw. Wohungstüre geliefert werden oder in einem Online-Shop vorbestellt werden können. Lokal und nachhaltig ist das eine Möglichkeit, sich gesund zu ernähren und Landwirtinnen aus der Region zu unterstützen. Wie funktionierts? Regionales Gemüse und Obst direkt vom Bauern bis vor die Haustür liefern lassen oder bei der Abholstation ums Eck mitnehmen. Vom fertigen Abos bis zum individuell zusammengestellten Kistl - alles ist möglich. 



Bio-Lebensmittel direkt nachhause liefern lassen. Foto: Irmi aus dem 21. Bezirk empfiehlt das Bio-Schatzkisterl. 

 

Das sind die beliebtesten Bio-Kistl-Anbieter der Nachbarn aus Wien:

  • Biohof ADAMAH 
    "Ich bestelle wöchentlich beim Adamah Biohof eine Gemüsekiste. Sie wird jeden Freitag direkt vor die Wohnungstür geliefert. Ich kann den Hof sehr empfehlen! Es werden auch Obst, Milchprodukte, Fleisch und Brot verkauft", schreibt Lena. (1180)
     
  • Biogemüse Hopf 
    "Ich bestell immer beim "Biogemüse Hopf" per Facebook mein Biokisterl. Kann man fix fertig kaufen oder selber zusammenstellen. Es gibt verschiedene Abholorte. Ich hol es dann immer von den "Marktweibern" beim Aumannplatz ab. Qualität/Preis find ich echt top und es ist auch immer eine "Überraschung" dabei, die man nicht kennt. Z.B. neuseeländischer Spinat, etc... Fleisch- Marktweiber oder in Gersthof beim Metzger", schreibt  Moni. (1180) 
     
  • Bioigel 
    "Biokistl von Bioigel.at, einem kleinen Familien- und Freundesbetrieb aus NÖ. Die haben nur regionale Bioware, wobei ich überrascht war, was in der Nähe von Wien so alles wächst! Super Qualität und insgesamt sehr empfehlenswert", schreibt Regine (1170)
     
  • Bio-Schatzkistl  
    "Ich bestelle beim Bio Schatzkistl. Die sind sehr freundlich und flexibel und man kann auch unkompliziert den Kistl-Inhalt verändern wenn man etwas nicht mag. Es gibt unterschiedliche Kistl (Inhalt, Größe) und zusätzlich kann man auch aus dem Webshop Lebensmittel bestellen", schreibt Melanie (1180).
     
  • Bio-Kiste Mitter 
    "Wir haben seit vielen Jahren ein Bio Kisterl von Mitter abonniert und waren immer zufrieden. Man kann dort aus verschiedenen Kisten wählen. Je nachdem ob man zB nur Obst und Gemüse will, das roh gegessen wird oder auch Gemüse, das man kochen muss. Ich habe keinen Vergleich zu anderen ähnlichen Anbietern, aber wir waren dort immer zufrieden. Die Kiste kommt jede Woche zuverlässig. Wenn man mal im Urlaub ist, kann man sie problemlos für einige Zeit abbestellen", schreibt Heidi (1190).
     
  • Ochsenherz 
    "ochsenherz ist eine solidarische landwirtschaft, d.h. ein kreis von menschen finanziert und unterstützt gärtner(ei) und teilt sich mit allen die ernte. gibts als wöchentliches kistl (abholstelle im 8. das "deli" beim hamerlingpark) oder als "freie entnahme" (man nimmt, was man für die kommende woche braucht) am verteilstand am naschmarkt. ist sozusagen eine alternative zur vermarktung", schreibt Lorenz (1080).
     
  • Biokistl Yppenplatz 
    "Biokistl Yppenplatz stelllt wöchentlich wechselnde saisonal-kistl zusammen, die jeweils am montag von 18:00 – 19:30 im au abgeholt werden können. bestellschluss ist jeweils am samstag. wir haben das nicht immer, aber oft, und es ist fast immer recht super. vor allem das wechselnde und saisonal angepasste angebot finde ich fein! bei interesse am besten ein mail an die genannte adresse schicken, die erklären dir dann alles weitere." (Teheres aus 1160)'
     
  • Jölfhof Küberl
    "Ich bekomme das Küberl vom Jölfhof. Das ist eine Solawi, die das biologische Gemüse einkocht. Marmeladen , sugos, Säfte, Chutneys, eingelegtes, fermentiertes gibts da einmal im Monat an die Abholstellen in Wien, u.a. Im 9. Bezirk Pramergasse geliefert. Man kann sich die Flächen jederzeit angucken, mithelfen und vom Bioanbau überzeugen. Bei Interesse kann man auch ein Probeküberl bekommen." (Julia aus 1200)

Woher diese Tipps kommen?
Von den über 45.000 Wienerinnen und Wienern, die schon bei FragNebenan mitmachen. Lerne deine Nachbarn kennen und hol die Empfehlungen aus der FragNebenan-Community.


Die beliebtesten Online-Shops mit Abholstation/Versand

Bei einem gemeinsamen Projekt, wie einer Foodcoop wird Eigenleistung erwartet, im Lager mitarbeiten, Plenum organisieren usw. Keine Zeit dafür? Dann ist vielleicht die Website  www.essenswert.at was für dich. Regionale Bauernwaren bestellen und am Freitag gemütlich im Lager in der Josefstadt abholen. Nachbarn empfehlen auch den neugegründete digitale Bauernmarkt www.markta.at.

Bio-Fleischereien haben ein ähnliches Angebot, wie zum Beispiel www.freilaender.at (Hof nähe Wien, Abholpunkte in Wien & Umgebung, Versand Österreichweit),  www.porcella.at (Versand Österreichweit), www.weidebeef.at, www.wienerwaldbeef.at oder www.nahgenuss.at.

Ebenfalls von Nachbarn empfohlen: die Wiener Bio-Bezirksimkerei www.bee-coop.at.

 

Orte:  Wien

Kommentare

da ich immer bedenken bei der zahlungsweise "bankeinzug" hab, ist so ein biokisterl für mich bis dato noch keine option gewesen. wir sind nur ein 2-personen-haushalt und viel unterwegs. außerdem gehen wir gerne auf bauernmärkte. ob da allerdings alles bio ist, wo bio draufsteht?
aber nun habe ich vor kurzem vom ANNAHOF gehört, und dort schauen wir einmal hin - heute ist auch der verkauf von lamm angesagt.

https://www.bioschanze.at/
speziell für DonaufeldbewohnerInnen ist der AbHof Verkauf am Freitag von 14 bis 19 Uhr interessant! Am Dienstag gibt es für AbonnentInnen auch das Biosackerl.
Prädikat: Sehr empfehlenswert.

Für uns aus dem 23. ist der Annahof in Laab auf jeden Fall ein Muss.
Öffnungszeiten beachten!!

Wir bestellen bei Adamah, bzw biowichtl (www. .biowichtl.AT) und haben mitleiden sehr gute Erfahrungen gemacht. Beide liefern an die Haustüre.

hatte vor Jahren einmal Adamah getestet, die Ware war sehr gut. Nur ich möchte nicht mit Bankeinzug bezahlen. Kann mir jemand bitte einen Zusteller für den 21. Bezirk nennen, wo man auch bar bezahlen kann - oder mit Kreditkarte? Da ich alleine lebe und schon älter bin, benötige ich keine großen Mengen Danke, für Infos