Schmausen ohne Aufwand: Potluck

Gespeichert von Angela am 17. Juni 2016 - 10:22
Tags: Nachbarschaft, Essen

Beim Potluck bringt jeder eine Speise, so entsteht eine bunte Vielfalt

Unkompliziertes Buffet für viele Anlässe

Der Plan: Jeder bringt etwas zu Essen oder Trinken mit. Daraus entsteht dann ein Buffet, durch das man sich durchprobieren kann. So hat man eine große Auswahl, ohne selbst viel vorbereiten zu müssen. Darum heißt es wohl Potluck, was übersetzt „Topfglück” bedeutet. Eine super Idee für ein Nachbarschaftstreffen, finden wir! 

 

Selber ein Potluck veranstalten

So einfach geht's

  1. Netten Ort aussuchen – bei einem Platzerl im Freien auch eine Alternative für Schlechtwetter bedenken. Datum festsetzen und Nachbarn einladen. Dabei kann man auch schon grob festlegen, wer was mitbringt – Salat, Nachtisch, Brot etc. Damit die Vielfalt möglichst groß ist. 
     
  2. Tische und Bänke aufstellen oder Picknickdecken ausbreiten. Auch einen Platz für das Buffet vorsehen. Dort seine mitgebrachte Köstlichkeit platzieren und sich auf die weiteren Gaben freuen.
     
  3. Durchprobieren und genießen.
     

Gesprächsstoff kommt inklusive. „Von wem ist der gute Kuchen?”, „Da möchte ich unbedingt das Rezept haben!”, „Womit ist denn der Strudel gefüllt?” Man kann natürlich auch die Speisen mit kleinen Zetteln beschreiben, damit Neugierige, Allergiker und Vegetarier/Veganer sich schnell orientieren können. 
 

Gerichte, die sich gut eignen

Generell alles, was sich gut transportieren lässt und auch lauwarm oder kalt noch gut schmeckt.

  • Als Vorspeisen Antipasti, Salate, Dips, Gemüsestifte, Aufstriche, Brot, Chips, Grissini. 
  • Bei Hauptspeisen bietet sich alles an, was in einem Topf oder einer Form daher kommt, Chili, Eintöpfe, Aufläufe, Currys, Quiche. 
  • Auch beim Nachtisch darf man kreativ sein – Kleingebäck, Cremes, Obstsalat, Kuchen, ...

Riesige Portionen braucht man von der gewählten Speise übrigens nicht mitbringen. Denn da jeder etwas mitbringt, werden alle locker satt. 

Bunte Vielfalt & umweltfreundlicher als Plastik:
Einwegbesteck aus Bambus.

 

Was ist dein Lieblingsrezept für ein buntes Buffet? 
Ich kann einen schnellen Salat aus Wassermelone, Rucola und Walnüssen empfehlen – dazu eine Salatsoße aus Olivenöl und Balsamicoessig, Salz und Pfeffer.
 

 

Und falls du noch nicht bei FragNebenan mitmachst, nutze doch die Gelegenheit und registrier dich gleich :) 

Orte: 

Kommentare

Wann, Wo ???

Idee gefällt mir, gibt´s oder gab es so etwas schon im 5ten?

Liebe Grüße

Hallo Paul,
entschuldige die späte Antwort. Ich hab nichts mitbekommen, dass es das im 5ten schon gab. Hast du vielleicht Lust, ein Nachbarschaftstreffen mit Potluck dort zu organisieren? Deine Nachbarn helfen bestimmt gern dabei. Einfach in die Nachbarschaft posten, ob wer Lust hat, mitzuorganisieren, eine Location kennt, Lust hat mitzumachen ... Und dann eine Veranstaltung erstellen oder gern auch eine E-Mail an veranstaltungen@fragnebenan.com schicken, wir veröffentlichen das gern auch auf dem Blog.
Liebe Grüße
Angela

mir gefällt die idee auch total gut und werd sie im hinterkopf behalten. jetzt kommt erstmal das adventtreffen an die reihe

Hehe, hatten am Tag des Blog-Eintrags dann wohl eine Potluck-Party bei uns im Haus :) Dann hat es also jetzt einen Namen, sehr fein!
Hat übrigens super funktioniert. Um 3 kg Liptauer am Buffet zu vermeiden haben wir noch eine schnelle Doodle-Umfrage erstellt, wer was mitnehmen möchte. Das lässt sich natürlich optimalerweise auch in einem FragNebenan-Event erledigen. (Da wär eine Umfrage-Option so richtig handlich ;) )

In der Gruppe "Good food in the City" wird bereits so ein ähnliches Event besprochen. Leider hat sich noch kein Organisator dafür gefunden :(

Das wäre echt eine tolle Idee und ich hoffe, dass aus der Idee noch mehr wird :)

https://fragnebenan.com/post/nojs/68736

Hallo Stephan,
lustiger Zufall :)
Danke für deine Anregung! Wir werden die Gruppen hoffentlich in Kürze überarbeiten und so eine Abstimm-Möglichkeit wäre da tatsächlich sehr praktisch, auch, da nicht alle Doodle kennen.
LG Angela

Leon, da drück ich die Daumen, dass es noch klappt! Jetzt im Sommer wäre vielleicht auch ein Picknick im Park eine Möglichkeit.
LG Angela