Was tun, wenn eingebrochen wurde – mit Tipps der Polizei

Gespeichert von Angela am 22. November 2016 - 10:30
Tags: Sicherheit

Was du tun kannst, wenn bei dir eingebrochen wurde

Heimkommen und die Wohnungstür steht offen... Das ist erstmal ein Schock! Ein klarer Kopf hilft – und die Tipps von der Polizei. Die gelten nicht nur für die eigene Wohnung, sondern auch, falls man einen Einbruch nebenan bemerkt. 

Einbruch festgestellt? Das gilt es zu beachten

Roman Hahslinger von der Landespolizeidirektion Wien rät: 

  • Das betroffene Objekt nicht betreten
  • und sofort 133 verständigen
  • mit der Mitteilung, dass die Tür/Fenster aufgebrochen ist und Sie noch nicht in der Wohnung waren.
  • Teilen Sie der Polizei Ihren Aufenthaltsort mit, z.B. bin in der Wohnung der Nachbarin auf Top X, warte auf der gegenüberliegenden Straßenseite Nr. X, etc.

Foto: Karl Schober

Hilfe in Anspruch nehmen

Auch gegen den Schrecken kann man etwas tun. Für die vom Einbruch Betroffenen rät Chefinspektor Hahslinger: „Nehmen Sie das Angebot von Opferschutzeinrichtungen in Anspruch, da u.U. der Einbruch auch zu einer psychischen Belastung führen kann.

Da gibt es z.B. den Verein Weisser Ring.

Bei dir wurde eingebrochen? Lies, was du tun kannst

Vorsorgen

Man möchte eigentlich nicht mit einem Einbruch rechnen müssen, aber es kann passieren. Hat man vorgesorgt, ist es im Falle des Falles einfacher. Roman Hahslinger: „Generell sollten Sie wertvolle Gegenstände fotografieren und nach Möglichkeit Rechnungen von Schmuck aufbewahren. Legen Sie ein Eigentumsverzeichnis an. Sollten die einen oder anderen Gegenstände gestohlen werden, so hat man u.U. eine Gerätenummer bzw. ein Foto für die Sachfahndung und u.U. auch einen Nachweis bzw. Kostenaufstellung für die Versicherung.

 

Mehr zum Thema

Orte:  Wien