So machst du dein Fahrrad fit – Fahrradreparatur & Service

Gespeichert von Traude am 29. Februar 2016 - 8:49
Tags: Wien Service, Reparatur, DIY, Fahrrad

Fahrrad putzen

Macht der Klimawandel der Fahrradsaison den Garaus? Denn Rad fahren kann man inzwischen fast das ganze Jahr. Aber auch wenn dein Radl den Winter über nicht im Keller gestanden hat, freut es sich über einen Frühjahrsputz und Service. Wenn es Pause hatte, sowieso. Nach den Monaten des Stillstands empfiehlt sich ein genauerer Blick auf den Drahtesel, denn das eine oder andere Wehwehchen könnte sich eingeschlichen haben. 

Darauf solltest du achten beim Fahrrad-Check

  • Sauber fährt besser: Hände weg vom Hochdruckreiniger – damit würdest du den Dreck nur in Gelenke und Lager spülen. Ran an Schwamm, Bürste, Küchenrolle und Seifenlauge!
  • Läuft ja wie geschmiert! Nur eine gut geölte und gewartete Kette ist dazu im Stande, dich von A nach B zu geleiten. Vor dem Ölen eventuell säubern, indem du die Kette über ein Handtuch laufen lässt. Universalöle eignen sich für jedes Wetter. Am besten das Öl an der Innenseite der Kette entlang der Rollen auftragen und dabei die Pedale rückwärts drehen. 
  • Inspector Gadget: Kontrolliere besonders Bremsen, Reifen und Beleuchtung. Wenn du die Reifen aufpumpst, schau auch nach eventuellen Rissen. Denn bei längeren Stehzeiten können die Reifen porös werden. Besser einen genauen Blick drauf werfen und abgefahrenes Material austauschen!

Dankbarer Drahtesel: Denk an den regelmäßigen Fahrrad Service!

Wer in seinem Fahrrad einen treuen Begleiter sieht, sollte ihn auch gut behandeln.

Reparatur vorbeugen: Service am besten regelmäßig

Für ein regelmäßiges, fachkundiges Service ist das Fahrrad übrigens sehr dankbar. (So kannst du auch vermeiden, dass du mal mit dem Pedal in der Hand dastehst ...) Wende dich dafür an die Radwerkstätte deines Vertrauens. Hast du da einen Tipp an die anderen Radlfahrer unter uns? 

Oder bist du jemand, der oder die lieber selbst Hand anlegt? Dann möchte ich dir zwei Adressen ans Herz legen:

  • Bikekitchen ReparierBAR 
    Goldschlagstraße 8, 1150 Wien
  • Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt im WUK
    Währinger Straße 59, 1090 Wien
  • Einen dritten Tipp gibt es natürlich auch noch: Frag nebenan nach Fahrrad-Werkzeug oder Hilfe & Erklärung beim Fahrrad-Service :) Unter unseren Nachbarn sind wahre Rad-Spezialisten! 

 

Tipps rund ums Rad in Wien

Und übrigens: Am 2. und 3. April 2016 findet am Rathausplatz das Argus Bikefestival statt. Dort hast du die Möglichkeit, dein Fahrrad gratis durchchecken zu lassen. Und einen großen Rad Flohmarkt gibt es auch! Die weiteren Programmpunkte findest du unter www.bikefestival.at.

Habt ihr noch Empfehlungen oder Ratschläge für uns zum Thema Radln in Wien bzw. Fahrrad Check? Immer her damit – wir freuen uns!

Orte:  Wien

Kommentare

Lieben Dank für die zwei links zu den Werkstätten!

bin seit 10 Jahren auch sehr zufrieden mit dem "Secondhand" in der Sechskrügelgasse 2
http://www.secondhand-1030.at/html/kontakt.html
er kann jedes Fahrrad günstig reparieren, man kann auch gebrauchte Fahrräder kaufen.
(Spielsachen und Kinderfahrzeuge hat er auch gebraucht)

Meine Nachbarn sind die Besten! ;P
https://www.pedalpower.at/
War heute grad dort, um mein Radl wieder 'sommerfit' zu machen (& hab mit einem Lächeln bezahlt, aber das nur unter uns)
Lasst uns wieder losradeln!

Bin in der Unteren Donaustrasse zu Hause, habe ein tolles (2 J altes) Rad zu Hause.........mit 2 Platten!!!! Würde mich finanziell Erkenntlich zeigen, wenn jemand zu mir kommt, und das repariert!

Ich habe immer Kettenöl im Rucksack. Wenn ich eine quietschende Kette höre - da bin ich sehr sensibel - dann biete ich auf der Stelle an, sie zu fetten. 2 Minuten, die sich lohnen.

Super Idee mit dem Kettenöl! Und total nett.

Es gibt einen Zweiradmechaniker in der Semperstraße 35, 1180 Wien (Hat im Moment Winterpause) - ein sehr netter Kerl mit Wiener Schmäh

Wärmstens empfehlen kann ich auch diese nette DIY-Reparaturwekstatt: http://radlheim.org/