So bekommt ihr eine Genehmigung für euer Fest im Park

Gespeichert von Angela am 15. April 2016 - 9:46
Tags: Nachbarschaft, Wien Service

Fest im Park im zehnten Bezirk

Der Weg zu eurem Fest im Grünen

Ihr plant ein Nachbarschaftsfest und habt eine Parkanlage in eurer Nähe? Dann habt ihr gleich doppelt Glück: Wenn ihr das Fest früh genug anmeldet und eine Genehmigung bekommt, könnt ihr gemütlich dort feiern. Und soziale Veranstaltungen kann man gebührenfrei anmelden! 

Bei unserem Frühstück im Fortunapark gab es nette Gespräche – und (nicht im Bild) feinen Kuchen von den Nachbarn!

Zur Rechtslage: Feiern in Parkanlagen (öffentliche Grünflächen)

  • Feste und (Musik-)Veranstaltungen auf öffentlichen Grünflächen müssen angemeldet werden. Und zwar mindestens vier Wochen vor dem geplanten Veranstaltungstermin. Hier findet ihr das Formular für die Anmeldung der Veranstaltung.
  • Euer Fest darf den Erholungswert der Parkanlage nicht beeinträchtigen.
  • Falls euer Fest anmelde- oder konzessionspflichtig ist (z.B. eine Sportveranstaltung oder wenn ihr eine Trampolinsprunganlage aufbauen wollt), braucht ihr dafür noch weitere Genehmigungen. Details dazu findet ihr hier auf der Seite der Stadt Wien
  • Ansprechpartner rund um Fragen zum Thema Veranstaltung ist das Eventcenter der Stadt Wien
    Kontakt: +43 1 4000-36336 (Mo. bis Mi., Fr. von 8 bis 12 Uhr, Do. von 8 bis 17 Uhr) oder event@ma36.wien.gv.at

Wer die Genehmigung erteilt

Euer Ansprechpartner sind die Wiener Stadtgärten (MA 42).
E-Mail: post@ma42.wien.gv.at
Gartentelefon: +43 1 4000-8042
Adresse: Johannesgasse 35, 1030 Wien
Montag bis Freitag von 7.30 bis 15 Uhr

Schöne Idee: gemeinsam Frühstücken

Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemeinsamen Frühstück? Jeder bringt etwas mit. So kann auch ein Kuchenbuffet anwachsen. Wir haben das letzten Sommer öfters gemacht – und sehr genossen. Zum Beispiel das Nachbarschaftsfrühstück im Fortunapark

Orte:  Wien