Ritz philosophiert gerne

Gespeichert von Angela am 15. Juni 2016 - 10:06
Tags: Lieblingsnachbarn

Lieblingsnachbar Ritz aus Mariahilf

Lieblingsnachbar aus Mariahilf

Der engagierte Pädagoge und Bewegungsmensch Ritz hat eine genaue Vorstellung davon, wie gute Nachbarschaft aussieht: nämlich ein friedliches und respektvolles Miteinander und gern mehr Wärme statt Isoliertheit. Darum möchte er auch, dass noch mehr von FragNebenan erfahren und mitmachen. 
Vielleicht hast du ja Lust, mit ihm über Nachbarschaft oder Gott und die Welt zu philosophieren?! 

 

1. Wer bist du und was machst du? 
Ich heiße Ritz, arbeite als Pädagoge und habe seit 5 Jahren meinen Tanzsportverein TRIPLE G (Hip Hop). Nebenbei mache ich noch bei einigen Volunteer-Projekten mit (z.B. Katholische Jugend), weil ich es total wichtig finde, in unserer Gesellschaft zu gestalten und etwas zu bewirken. Ich bin ein sehr aktiver und sportlicher Typ. D.h. wenn ich mal unterwegs bin, dann fast nur mit meinem Longboard und neben dreimal Unterrichten im Verein bin ich sehr gerne zu Fuss unterwegs. Da werden schon einige Kalorien verbrannt :P Ansonsten bin ich recht neugierig und besuche wöchentlich verschiedene Events, die in Wien halt grad so anstehen und wer über Gott und die Welt philosophieren möchte hat mit mir die richtige Person gefunden.
Lieblingsnachbar Ritz

2. Wie sorgst du für gute Nachbarschaft? 
In erster Linie ist es wichtig, Offenheit und Bereitschaft zu zeigen. Eine gute Nachbarschaft kann man nur erreichen, wenn viele mitwirken. Deshalb möchte ich mit meiner natürlichen und offenen Art einfach mal die Leute darauf aufmerksam machen, dass es FragNebenan gibt :) 

3. In welchem Bezirk wohnst du und was kannst du dort besonders empfehlen?
Ich wohne in Mariahilf und es gibt einfach zu viel, was ich empfehlen kann. Der Bezirk blüht jedes Jahr besonders vor dem Sommer auf. Die Gumpendorferstraße bietet so viele Lokalangebote an, wie auch die Gassen zur Mariahilferstraße (z.B. Otto-Bauer-Gasse). Wer etwas Spezielles wissen möchte, kann mich natürlich persönlich anschreiben :)

 

„Ich & meine Nachbarschaft” – Kurzporträt

  • Gute Nachbarschaft bedeutet für mich: Ein friedliches und respektvolles Miteinander. 
  • Was mich in meiner Nachbarschaft ärgert: Die eigene Isolation und die Nicht-Bereitschaft zu Kommunizieren. Es wirkt alles sehr kalt, obwohl ich mir vorstellen könnte, dass manche Nachbarn sicher voll nett wären.
  • Was ich an meiner Nachbarschaft schön finde: In der direkten Nachbarschaft leider nicht soviel, das werde ich aber ändern. Schritt für Schritt ;P In der unmittelbaren Nachbarschaft jedoch spüre ich schon eine gewisse Offenheit und Lebhaftigkeit. 
  • Wie ich zuletzt meinen Nachbarn geholfen habe: Der Aufzug war kaputt und ich habe der Nachbarin ihre Einkäufe in den vierten Stock getragen :)
  • Wie mir zuletzt ein Nachbar/eine Nachbarin geholfen hat: Daweil wars eher selten, aber ich bin auch ein Mensch, bei dem sich die Dinge irgendwie von selbst regeln :) 
  • Meine Lieblingsgruppe auf FragNebenan: Finde alle Gruppen toll!

 

Hier findest du Ritz auf FragNebenan.

Und wenn du noch mehr Nachbarinnen und Nachbarn kennenlernen möchtest, registrier dich doch gleich, falls du noch nicht schon bei FragNebenan dabei bist. 

Kommentare

Hallo Ritz,
was Du machst, finde ich wunderbar. Gerade die Philosophie hat man ja in den letzten Jahrhunderten sträflich vernachlässigt. Ich würde gerne mit Dir über die modernen Naturwissenschaften (Thermodynamik, Kybernetik, Quantenphysik) philosophieren. Ich beschäftige mich ja seit über 3 Jahrzehnen beruflich mit der Anwendung dieser Naturgesetze und seit einigen Jahren auch privat mit meiner Famile mit erstaunlichen Erkenntnissen. Die Anwendung dieser Wissenschaften gerade in der Pädagogok sehe ich neben der Energie als das dringendste Problem unserer Gersellschaft. Ich habe mich erst gestern angemeldet und warte noch auf den Code.