Sabine macht Wohnzimmer zu Konzertsälen

Gespeichert von Chronik-Redaktion am 13. September 2017 - 15:19
Tags: Lieblingsnachbarn, WiWoZiKo

Sabine macht Wohnzimmer zu Konzertsälen

Bei Sabine daheim ist immer was los. Spieleabende, Lesungen und sogar ganze Konzerte hat sie schon im Wohnzimmer und auf der Dachterrasse organisiert. Und das im Handumdrehen. Das sowas wirklich nicht so kompliziert sein muß, beweist sie mit den Wiener Wohnzimmerkonzerten (kurz: WiWoZiKo) für FragNebenan-Nachbarn und Nachbarinnen. Jetzt verrät sie uns, wieviel Spass sowas macht, und was es dabei alles zu beachten gibt:

 

Bitte stell dich kurz vor:

Mein Name ist Sabine, ich bin 38 Jahre alt. Derzeit arbeite ich Teilzeit bei der Caritas in der Administration und widme mich privat meiner großen Leidenschaft: der Organisation von Wohnzimmerkonzerten.

 

Lieblingsnachbarin Sabine

Sabine organisiert Wohnzimmerkonzerte

 

Welche Erfahrungen hast du mit dem Hosten von Konzerten bei dir zu Hause?

Bisher habe ich vier Wohnzimmerkonzerte bei uns organisiert. Es ist jedes Mal wirklich ein ganz besonderers Erlebnis und so angenehm unkompliziert. Bier und eine Kleinigkeit zu Essen stellen immer wir zur Verfügung. Alle anderen Getränke bringen die Gäste mit. So hat man selbst für einen Abend mit vielen Gästen nur geringe Ausgaben. Wir haben super Nachbarn, die teilweise  selbst zu den Konzerten kommen. So haben wir auch nie Probleme wegen Lärmbelästigung.

Ich mag es gerne, wenn sich die Gäste bunt mischen: Nachbarn, Freunde, Bekannte, Musiker, deren Freunde…das ergibt oft eine nette Stimmung. Und die Konzerte selbst waren immer wunderbar: Musik in so intimen Rahmen. Da hat man auch die Möglichkeit, den Musikern Fragen zu ihrer Musik zu stellen. Bei unserem ersten Wohnzimmerkonzert haben beim letzten Lied alle (Musiker und Gäste) gemeinsam gesungen!! ;)

 

Tragen Wohnzimmerkonzerte zu einer guten Nachbarschaft bei?

Wenn man die Nachbarn auf das Konzert vorbereitet z.B einen Aushang macht, sie einlädt und wirklich darauf achtet, dass es nicht zu lange laut ist (also, dass man das Konzert so legt, dass es ca. um 22 Uhr endet) kann es die Nachbarschaft wirklich bereichern. Ein tolles, gemeinsames Erlebnis schweißt zusammen. Wir haben bereits „Stammnachbarn“ bei den Konzerten.  

 

Welche(n) internationale(n) MusikerIn hättest du gerne mal in deinem Wohnzimmer?

Ich würde mir nationale wünschen: Norbert Wally und Clara Luzia im Duo.

The Frozen Heart spielt auf der Dachterrasse bei Sabine. Am Freitag 13. Oktober spielt der Folkpop-Band vielleicht bei dir daheim! (Bild: Sabine Wagner/dein Wohnzimmerkonzert)

 

Kurzportrait: Ich und meine Nachbarschaft

Wie sorgst du für gute Nachbarschaft?

Bei uns ist immer wieder mal was los: Wohnzimmerkonzert, eine Lesung, Spieleabend… Da laden wir auch immer die Nachbarn ein und einige kommen gerne immer wieder.

In welchem Bezirk wohnst du und was kannst du besonders empfehlen?

Ich wohne im 15.Bezirk. Im Augustin kann man bei gutem Wein Katzen kraulen.

Gute Nachbarschaft bedeutet für mich:

…zu wissen, wer nebenan wohnt.

…bei den Nachbarn den eigenen Hausschlüssel für Notfälle zu deponieren.

…nicht kleinlich zu sein d.h. ein Auge zudrücken, wenn es bei dem Einen oder Anderen mal wegen eines Festes oder ähnlichem lauter wird.

…sich gegenseitig aushelfen (Blumen gießen, Lebensmittel borgen…)

Was mich in meiner Nachbarschaft ärgert:

Hier im Haus ist alles bestens. Im Sommer kann es leider im Park gegenüber sehr laut werden, was bei offenen Fenstern nicht so lustig ist….

Was ich an meiner Nachbarschaft schön finde:

Wir wohnen wirklich in einem besonderen Haus. Schon beim Einzug haben mich viele Nachbarn nett willkommen geheißen. Bei Veranstaltungen laden wir uns gegenseitig ein und Milch und Salz gibt es sowieso immer gerne an der Türe nebenan☺ Das eindruckvollste Highlight: als meine Mitbewohnerin krank war, hat ihr eine Nachbarin täglich warmes, gesundes Essen geliefert!

Wie ich zuletzt meinen Nachbarn geholfen habe:

Blumen gegossen und Fische gezählt und gefüttert ☺

Wie mir zuletzt ein Nachbar geholfen hat:

Eine liebe Nachbarin hat mir ihr Fahrrad für einen Ausflug an die Donauinsel geborgt.

Was ich an FragNebenan mag:

Ehrlich gestanden kenne ich bis jetzt noch nicht viel. Nur die Mirjam und mit ihr ist es super, zusammen zu arbeiten!

 

Hast du auch Lust, ein Wohnzimmerkonzert zu veranstalten? Schau dann schnell auf unsere Wiener Wohnzimmerkonzerte-Seite (kurz: WiWoZiKo) vorbei und werde auch WiWoZiKo-Host.

 

Orte:  Wien

Kommentare

Bin Musiker und Schriftsteller und würde gerne mal mitmachen...

Ihr habt super Ideen. Wer kann mir helfen meine Lebensgeschichte zu schreiben ?

Hallo Pete! Schön, dass du mitmachen magst. Für diese Session sind wir leider vollgeplant. Am besten, du kontaktierst Sabine direkt via 'dein Wohnzimmerkonzert' auf Facebook. LG, Mirjam vom Team FragNebenan

Super schöne Idee!!

Hallo! Ich finde die Idee toll! Bin gerne dabei! Studiere derzeit Gesang:)

Hallo liebe Wohnzimmerkonzert-Organisator_innen,
Gibt es einen Link mit den Adressen der Wohnzimmerkonzerte im 15. Bezirk? Ist es so gedacht, dass man das einfach hinkommt als Anrainer_in / Nachbar_in, oder laden die Gastgeber_innen ihre gewünschten Gäste im Bekanntenkreis ein? Danke für eine kurze Rückmeldung bzw. Aufklärung! Lg, Mischa