Make-A-Wish erfüllen Herzenswünsche von schwer kranken Kindern in Österreich

Gespeichert von Angela am 9. September 2016 - 10:58
Tags: Mitmachen

Make-A-Wish erfüllt die Wünsche von schwer kranken Kindern

Wir möchten den Traum jedes Kindes erfüllen. Darum freuen wir uns, wenn uns noch mehr Kinder genannt werden, die in einer herausfordernden Lebensphase sind”, erzählt Eugen. Wenn ihr also ein schwer krankes Kind kennt, bitte wendet euch an den Verein Make-A-Wish! Das Angebot ist kostenlos. 

 

Eugen, was ist Make-A-Wist und was kann ich da tun? 
Make-A-Wish erfüllt in 40 Ländern die Herzenswünsche schwer kranker Kinder, seit 19 Jahren tun wir das für rund 100 Kinder im Jahr auch in Österreich. 80 ehrenamtliche HelferInnen und ein ehrenamtlicher Vorstand versetzen Berge, um jedem genannten Kind den Herzenswunsch zu erfüllen. 

Eugen Schmidt von Make-A-Wish

Eugen Schmidt, MBA, Vizepräsident Make-A-Wish

Wie funktioniert das Wunscherfüllen? 

  • Jeder hat die Möglichkeit, uns ein Kind zu nennen. Das können die betroffenen Eltern sein, die behandelnden Ärzte, Freunde oder Familie. 
  • Im ersten Schritt wird das Kind dann von 2 ehrenamtlichen WunschholerInnen besucht mit der Aufgabe, den Herzenswunsch in Erfahrung zu bringen.
  • Wenn wir diesen Wunsch in Erfahrung gebracht haben, setzen wir alle Hebel in Bewegung, um ihn zu erfüllen. Hierbei fallen für die Familien keine Kosten an.
    (Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden von privaten Unterstützern, Organisationen und Unternehmen. Wir freuen uns über aktive, ehrenamtliche Unterstützung.)
  • Sobald die Planung der Wunscherfüllung abgeschlossen ist, kommt der große Tag: Egal ob es ein Treffen mit einem Prominenten ist, einen Tag selbst prominent sein oder eine Reise mit der Familie. Das ist der Tag, auf den sich die Kinder freuen und der ihre Augen zum Strahlen bringt.

Das Meer sehen – Make-A-Wish erfüllt Herzenswünsche

Große Wirkung: Wünsche erfüllen
 

Welche Wünsche habt ihr schon erfüllen können? 
Bei weit über 1.000 erfüllten Wünschen war schon sehr viel dabei. So konnten wir Treffen mit dem Papst und Justin Biber organisieren,  ein Erlebnis als Drache im Zirkus, die professionell aufgenommene eigene CD und vieles mehr. Es sind eben der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hier findet sich eine kleine Liste vieler schöner Erlebnisse:
http://www.make-a-wish.at/unsere-arbeit/erfuellte-wuensche/

 

Vielen Dank, Eugen und Make-A-Wish! 

Orte: