Zum sechsten Mal startet heuer das Esterházy-Gassenfest

Gespeichert von Angela am 6. Juni 2016 - 9:32
Tags: Veranstaltungen

Da ist was los! Wo? Na, beim Esterhazy Gassenfest!

Nettes Gassenfest im 6. Bezirk schon zum sechsten Mal

Gassenfeste starten meist klein. Ein paar Leute haben die Idee, ein paar Leute kommen vorbei und haben eine schöne Zeit. Dass daraus ein beliebter regelmäßiger Event wachsen kann, zeigt das Esterházy-Gassen-Fest, das heuer zum sechsten Mal statt findet. Wir haben mit Patrizia Büchele gesprochen. Sie macht Marketing und PR beim TAG.

 

Patrizia, seit wann und warum gibt es das Esterházy-Gassen-Fest?
Mit den NachbarInnen von TAG ist das Fest 2010 entstanden und wird heuer zum sechsten Mal gefeiert. Wir hatten gemeinsam mit den Lokalen Hafenjunge und FINKH die Idee, uns und die Nachbarschaft besser kennen zu lernen und sich zu vernetzen. Mit den Jahren ist das Fest deutlich gewachsen, inzwischen feiert fast die ganze Gasse mit und viele Bekannte aus dem Grätzl.

Patrizia von TAG

 

Was gibt es dieses Jahr beim Esterházy-Gassen-Fest und wer macht alles mit?

  • Auf der Open Stage gibt es Live-Konzerte der beiden Wiener Bands Cari Cari und fin.
  • Dieses Jahr neu dabei: Das Architekturbüro Yewo wird in einer Art Kurzworkshop gemeinsam mit den BesucherInnen temporäre Sitzgelegenheiten bauen. 
  • Bei Tetiara wird fleißig an Origami-Tieren gebastelt.
  • Bei Juvivo gibt es neben dem Riesen-4-Gewinnt wieder viele tolle Spiele zum ausprobieren.
  • Für Kinder wird es bei der stadtform-Schnitzeljagd (vom Magazin stadtform organisiert) spannend.
  • Biolino bringt nicht nur den Werktisch, sondern auch Modellier-Luftballons mit. Und nebenbei gibt es hier auch noch das allseits beliebte Kinderschminken.
  • Das Atelier Olschinsky veranstaltet einen Bücher-/Magazine/-Spiele/-DVD-Flohmarkt für den guten Zweck. 
  • Rausgebrannt rückt mit dem Laserwagen an und fabriziert Motive auf Wunsch.
  • Das Ester - Tageszentrum für wohnungslose Frauen informiert über seine Arbeit.
  • WGE zeigt wie ein Generationenübergreifendes Wohnen funktionieren kann.
  • Am Stand von Viva con Agua gibt es Memory und Dosen-/Ringewerfen sowie Infos zu ihren Brunnenprojekten in Malawi. 
  • Yukatas Andmore präsentieren wieder ihre wunderschönen Kimonos für den Alltag. 
  • Lyma informiert über ihr umfangreiches Angebot von Schauspiel, Musik bis hin zu Yoga. 
  • Beim TAG-Stand gibt es den allseits geliebten Kostüm-Flohmarkt sowie Turnsackerln aus abgespielten Bühnenoutfits, erfrischende Getränke und das brandneue Glücksrad! 
  • Fußball-Fans aufgepasst: pünktlich zum Anpfiff des Eröffnungspiels der UEFA EURO 2016 (Frankreich – Rumänien) gibt es ein Public Viewing im TAG.
  • Weiters sind einige NachbarInnen und AnrainerInnen vertreten und bieten neben Vintage-Kleidern und Handwerkskunst auch köstliche Süßspeisen und hausgemachte Limonaden an.
  • Kulinarisch lecker wird es wie gewohnt beim Hafenjunge, FINKH, Kaiserwalzer und dem Cafe Monic.
  • Die Miranda Bar kreiert auch diese Jahr wieder feine Gassenfest-Cocktails.
  • Und der mobile Eiswagen von Schelato bringt zum ersten Mal in der Geschichte des Esterházy-Gassen-Festes Eis in die Gasse.

Warum sollte ich vorbeischauen?
Wir sind eine kinder- und familienfreundliche Veranstaltung, die ein vielfältiges Programm für Jung und Alt bereitstellt. Das Esterházy-Gassen-Fest bietet die Möglichkeit die Vielfalt des Grätzls Kennenzulernen und miteinander unter Nachbarn und Freunden zu feiern und das alles bei freiem Eintritt.

Wann: 10. Juni 2016, ab 15 Uhr, Eintritt frei
Wo: Esterházy-Gasse, 1060 Wien

Für Groß und klein was dabei beim Esterhazy Gassenfest

Ein Fest für Klein wie Groß, Fotocredits: Markus Steinbichler

 

Falls du selbst ein Straßenfest organisieren möchtest, lies am besten hier weiter: 

 

Und falls du noch nicht bei FragNebenan dabei bist, registrier dich doch gleich und erfahre so von allen Nachbarschaftsfesten in deiner Gegend!