Familiensport – Motocross wird immer beliebter

Gespeichert von Chronik-Redaktion am 13. Mai 2019 - 15:16
Tags: Sport, Empfehlung

Bezahlte Anzeige

Endlich Wochenende – endlich genug Zeit für die Familie! Wenig Zeit und viel Stress bestimmen oft das Familienleben. Was gibt es da Besseres als gemeinsam sportlich aktiv zu werden? Den Alltag vergessen und das Wir-Gefühl wieder stärken. Natürlich am besten draußen in der Natur.

Doch welche Sportarten eignen sich für Familien? Radfahren, Schwimmen und Wandern gehören zu den beliebtesten Familienaktivitäten. Sind die Kinder ein bisschen älter, steht der Familie prinzipiell eine größere Palette an Sportmöglichkeiten zur Auswahl. Wer ein bisschen mehr Action und Adrenalin haben möchte, ist mit Motocross gut beraten. Dieser Rennsport eignet sich nämlich für die ganze Familie!




Sicherheit und Fahrspaß

Motocross-Rennen ziehen jährlich mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher an. Doch wird dieses Training auf zwei Rädern zunehmend auch bei Familien beliebter. Für diese Sportart brauchen Erwachsene keinen Führerschein und Kinder kein besonderes Vorwissen, das Radfahren sollte jedoch schon gut klappen. An einem Kinder-Motocross Kurs können kleine Fahrerinnen und Fahrer ab vier Jahren (und einer Mindestgröße) teilnehmen. Neben ein bisschen Theorie geht es auch schon los mit dem richtigen Anfahren lernen. Bereits nach zwei Stunden können Kinder relativ selbständig fahren. Genug Pausen sowie ein leichtes Gelände, die dem Fahrniveau entsprechen, machen Spaß und dieses Familienabenteuer unvergesslich. Die Saison ist eröffnet!

Einen passenden Anbieter und Verleiher von Bikes in deiner Nähe findest du ganz leicht mit Hilfe einer Suchmaschine im Internet.


Actionreich

Egal ob Kinder oder Erwachsene – in einem professionellen Motocross Fahrtraining lernt man das Motocross-Bike kontrollieren, kraftsparendes Fahren und wie man möglichst sicher die Hindernisse auf der Strecke umgehen kann. Der Coach zeigt dir die korrekte Sitzposition, stehendes Fahren für ein optimales Handling und wie du die ersten Meter auf der Cross-Strecke meisterst.
Grundsätzlich kann man auf verschiedenen Untergründen fahren.  Sand, Lehm oder Erde – das Fahrverhalten wird dem Bodenbelag angepasst. Motocross bietet also viele Möglichkeiten sich frei im (unwegsamen) Gelände zu bewegen. So findest du neben Anfänger-Strecken auch enge Waldwege und Abfahrten mit Hindernissen für Mutige und Fortgeschrittene auf dieser Strecken-Karte von Crossnews.at:




Schutzkleidung

Der rasante Motorsport fasziniert, guter Schutz ist dabei unverzichtbar: Auf trockenen Strecken wirbelt ordentlich Staub auf und auf nassen Böden kann es schon mal zum Sturz kommen. Schutzbrille und Protektoren wie Brustpanzer, Nackenstützen und Knieschützern sind daher ein Muss. Das nötige Equipment, Zubehör sowie Freizeitbekleidung findets du in einem der größten Motocross Shop Europas: Motocross als tolle Familienaktivität

Eine geeignete Sportart zu finden, damit sich alle Familienmitglieder wohl fühlen, ist natürlich gar nicht so einfach und hängt unter anderem vom Alter der Kinder ab. Am besten, man geht ganz ungezwungen an die Sache heran und probiert sich hier und da einmal aus. Und wer auf den Motocross-Geschmack gekommen ist, findet in Motorsportvereinen Gleichgesinnte.  


Hier findest du weitere Freizeit-Tipps: