Die 5 häufigsten Gründe für Probleme mit den Nachbarn

Gespeichert von Angela am 11. Oktober 2017 - 10:33
Tags: Hausgemeinschaft, Nachbarschaft

5 Top Gründe für Probleme mit den Nachbarn - z.B. wenn der Nachbar die Grünfläche als Klo missbraucht...

Der Großteil der Österreicherinnen und Österreicher versteht sich gut mit der Nachbarschaft, nämlich ganze 88 Prozent! Nur rund 10 Prozent haben ein schlechtes oder sehr schlechtes Verhältnis zu ihren Nachbarinnen und Nachbarn. Doch weshalb? 

Das sind die häufigsten Gründe für Probleme oder Verstimmungen unter Nachbarinnen und Nachbarn

  1. Lärm
    Wenn es zu laut wird, strapaziert das die gute Nachbarschaft. 42 Prozent* der Nachbarn ärgern sich über zu laute Nachbarn. Falls es dir so geht: Hier kannst du mehr zum Thema Lärmbelästigung lesen. 
     
  2. Respektloses Verhalten
    Zählt Nichtgrüßen da auch schon dazu? 28 Prozent* gefällt das Verhalten der Nachbarn nicht, sie wünschen sich mehr Respekt. 
     
  3. Müll oder Sauberkeit
    Sperrmüll wird neben dem Müllcontainer deponiert oder das Stiegenhaus verdreckt? 23 Prozent* der Unstimmigkeiten in der Nachbarschaft haben solche Themen zum Inhalt.
     
  4. Unangenehmer Geruch
    Der volle Müllsack steht tagelang im Stiegenhaus oder der Nachbar kocht viel zu oft Kraut? 18 Prozent* stinken die Nachbarn wortwörtlich.
    Zu den Top 5 Gründen für Probleme mit den Nachbarn zählt z.B. respektloses Verhalten
     
  5. Probleme bzgl. Eigentum oder Grenze
    Mein oder dein? 16 Prozent* sind sich da nicht ganz eins. 

* von den 10 Prozent, die angegeben haben, ein schlechtes oder sehr schlechtes Verhältnis zu den Nachbarn zu haben
Quelle der Statistik: eine 2014 von FragNebenan durchgeführte Studie

 

Wenn es tatsächlich zu Streit kommt

Wenn es zu Unstimmigkeiten kommt, am besten den persönlichen Kontakt suchen. Mit einem offenem Gespräch und gegenseitigem Verständnis kann man den Konflikt oft schon lösen. Ist das nicht möglich, kann man Hilfe suchen – in Wien ist beispielsweise die  Gruppe Sofortmaßnahmen des Stadtmanagements eine gute Adresse. 

Übrigens: Man tut sich immer leichter, wenn man sich kennt als Nachbarn :) Und wenn sich Menschen kennen, hat das einen entscheidenen Einfluss auf die Wohnzufriedenheit. Über FragNebenan kannst du dich mit den Nachbarinnen und Nachbarn im Umkreis von 750 Metern um dein Haus austauschen. Mach doch auch mit!

Orte: