Vorstellrunde: Ben von FragNebenan

Ben unterstützt das Team von FragNebenan

Juhu, noch ein Neuer :) Als Entwickler unterstützt Ben vor allem Mathias und Andi. Und hat sich mit seiner angenehmen Art superschnell in unserem Team eingefunden. Superschnell ist übrigens ein gutes Stichwort. Ben sorgt nämlich gerade dafür, dass FragNebenan schneller geladen werden kann. Damit Nachbarschaftshilfe noch fixer wird – danke dafür! 

Ben bitte stell dich kurz vor. 
Als gebürtiger Wiener bin ich dennoch nicht der typische Stadtmensch. Ich liebe die Natur und bin mit meinen 2 Hunden so oft wie möglich in der freien Natur. Und ich beschäftige mich viel mit Kräuterkunde und der TCM und vertreibe hochwertiges Olivenöl und Salbei.

Ben von FragNebenan

Was machst du bei FragNebenan? 
Ich bin im Entwicklungsteam von FragNebenan tätig. Das heißt, ich setze neue Ideen um und verbessere bestehende Funktionen auf FragNebenan.

In welchem Grätzl wohnst du und wie gefällt es dir dort? 
Ich wohne in Mariahilf auf der Mariahilfer Straße, mitten in der Begegnungszone.
Die Begegnugszone hat auf alle Fälle die Lebensqualität erhöht, besonders in der warmen Jahreszeit am Abend kann es dadurch sehr nett sein.

Woran merken deine Nachbarn, dass dir eine gute Nachbarschaft wichtig ist?
In dem Haus, in dem ich lebe, gibt es 4 Stiegen. Die Nachbar*innen sind alle freundlich, aufmerksam und hilfsbereit – und sie grüßen immer! Im Hof hat sich sogar eine kleine Verschenke-Ecke etabliert. Dort können Mitbewohner*innen Dinge, die sie nicht mehr brauchen, hinbringen. Da findet man oft interessante Bücher, CDs und vieles mehr.

Hast du einen Tipp für die Nachbarn in deinem Grätzl – z.B., wo man Leute kennenlernen kann oder wo es besonders nett ist? 
Gleich ums Eck ist das Elektro Gönner, in dem man schon mal nett den Tag ausklingen lassen kann.  


Kurzporträt: Ich und meine Nachbarschaft

  • Name Ben 
  • Grätzl Mariahilf
  • Lieblingsnachbar Ich finde alle nett :)
  • Zuletzt angeklopft
    • ... habe ich, als ich mich ausgesperrt habe.
    • ... wurde bei mir, da ich öfters Pakete für Nachbarn entgegennehme.
  • Mein Grätzl mag ich, weil hier immer was los ist, Tag und Nacht.
Ort: 

Kommentare

Witzig... man trifft sich immer zweimal...

Liebe Grüße
Thomas

Servus lieber Ben,
auch ich bin ein Fan von TCM - habe mir vor fast 2 Jahren mittels Akupunktur das Rauchen erfolgreich abgewöhnt (nach einigen erfolglosen Versuchen).
Leider habe ich ein Laster gegen ein anderes getauscht - ich esse so gerne wie früher, allerdings mehr und süßer und noch ungesünder und krieg es nicht in den Griff!!!
Hast du vielleicht einen brauchbaren Tipp, der relativ unkompliziert anzuwenden ist? (ich weiß schon, die Einstellung muss ich ändern, aber hilfreich dazu....?? :-)
Danke und lg
Helga

Liebe Helga,
Du bist nicht allein mit Deiner Situation...vielleicht gehts Dir auch schon besser damit...ist ja doch schon länger her :-)
Essen ist schön und ein
Genuss:
-gibt es Tätigkeiten die Du AUCH genießen kannst? (Dinge die uns Spaß machen/guttun NÄHREN uns)
-bist Du dankbar für Deinen Körper?
-hast Du Dich lieb? (Robert Betz, "Mich selbst lieben lernen" auf YT)
-wann hast Du Deine Heißhungerattacken?
-hast Du Dich schon einmal mit Ernährung nach TCM beschäftigt? (Barbara Temelie - Das 5 Elemente Kochbuch)

Alles Liebe, Beatrix
-in welchen Bereichen gelingt es Dir eher achtsam zu sein? --> kannst Du das wertschätzen?
-es gibt Schüsslersalze, die speziell bei Heißhunger auf Süßes gut helfen (lass Dich in der Apotheke diesbezüglich beraten)