FragDenBürgerdienst der Stadt Wien

Gespeichert von Angela am 3. August 2015 - 14:23
Tags: Wien Service

Bürgerdienst der Stadt Wien

Wusstet ihr, dass es in Wien – neben den hilfsbereiten Nachbarinnen und Nachbarn auf FragNebenan ;) – eine zentrale Anlaufstelle für Fragen aller Art gibt?

Also, wir wussten bis vor Kurzem nichts davon. Und waren ziemlich baff, als wir vom Bürgerdienst erfahren haben. Der ist den Wienerinnen und Wienern gern behilflich. Zum Beispiel kann man dort anrufen, wenn einem eine kaputte Parkbank auffällt. Wenn man das Gefühl hat, dass der Sand am Spielplatz mal wieder ausgewechselt werden sollte. Wenn die Fische im Brunnen neben der Laufstrecke nur noch auf dem Rücken schwimmen. Oder ... Was der Bürgerdienst (oder auch MA 55) genau ist und worauf man dort Antworten bekommt, hat uns Susanne Vesely vom Bürgerdienst verraten:

Was kann ich mir unter dem Bürgerdienst der Stadt Wien vorstellen? 
Der Bürgerdienst ist eine Serviceeinrichtung der Stadt Wien, die für die Menschen in Wien da ist. Das Stadtinformationszentrum, die Bezirksbürgerdienste, der Mobile Bürgerdienst und die Telefonie der Wiener Stadtverwaltung bilden das Servicepaket Bürgerdienst Wien. Der Bürgerdienst ist Wegweiser bei Amtswegen, informiert über Leistungen und Neuerungen der Stadt und hält als besonderen Service auch etliche Formulare bereit. Verunreinigungs- und Schadensmeldungen werden entgegen genommen und rasch Abhilfe veranlasst.

Foto: MA 55, Christian Jobst

Wie kann ich mit euch in Kontakt treten? 
Den Bürgerdienst erreichen die WienerInnen unter der Servicenummer 50255 (DW 01 bis 23 für den jeweiligen Bezirk) persönlich beim jeweiligen Bezirksbürgerdienst. Weitere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme sind der Mobile Bürgerdienst der auf verschiedenen Plätzen in Wien zu finden ist oder Anfragen per Post, Fax oder Mail. Der Bürgerdienst bietet auch via Smartphone ein Service Tool für Schadensmeldungen an, alles zu finden auf https://www.wien.gv.at/kontakte/stadtservice.

Was sind die häufigsten Anliegen der Wienerinnen und Wiener?
Verkehrsfragen und das eigene Grätzel stehen im Mittelpunkt vieler Kontaktaufnahmen.

Was war die lustigste Anfrage, bei der ihr helfen konntet?  
Eine Geschichte die immer noch gerne intern erzählt wird, ist der Anruf einer Kundin, die die Lösung für ihr Kreuzworträtsel suchte – und bekam.

Foto: MA 55, Alexandra Kromus
Orte:  Wien