Lust auf einen Straßenflohmarkt?

Gespeichert von Traude am 19. April 2016 - 11:08
Tags: Flohmarkt

Straßenflohmarkt (Bild: Joachim S. Müller)

So organisiert ihr einen Straßenflohmarkt 

Dir schwebt Größeres vor als ein kleiner Wohnungs- oder Innenhof-Flohmarkt? Frag doch mal nach in der Nachbarschaft! Vielleicht haben noch mehr Lust und ohnehin gerade Sachen aussortiert. Mit einem Straßenflohmarkt könnt ihr gemeinsam eure Straße beleben, Nachbarn in eurem Grätzl kennenlernen und einen bunten Flohmarkt-Nachmittag gestalten.

Amtliche Schritte

  • Bevor ihr einen Straßenflohmarkt abhalten könnt, musst ihr einen Antrag an das Marktamt (MA 59) stellen. Den Antrag könnt ihr frühestens zehn Monate vor dem gewünschten Datum abgeben. Es ist notwendig, dass ihr den Flohmarkt als solchen bezeichnet und die Marktfläche beschreibt (Anordnung der Stände, Durchgänge, etc.). Was ihr auch noch angeben müsst, ist die Anzahl der Markplätze, die Art der Waren („Altwaren“), die geplante Energieversorgung und von wann bis wann der Flohmarkt stattfinden soll.
  • Ihr brauchst vorweg das schriftliche Einverständnis derjenigen, die über das Marktareal verfügen (z.B. öffentlicher Straßengrund – MA 28). So weit so gut. Dann wird eine Ortsverhandlung anberaumt. Danach bekommt ihr im Idealfall die Genehmigung.
  • Eine weitere Frage sind natürlich die Kosten: Ihr bezahlt zwischen 5,99 und 12 € pro Standplatz, abhängig von der Anzahl der Marktstände.
  • Wichtig ist auch, dass alle Verkäuferinnen und Verkäufer am Markt einen Lichtbildausweis und einen Meldezettel mitnehmen.
  • Und zu guter Letzt: Fragt auf eurem Bezirksamt nach, ob dein Flohmarkt unter die Gewerbeordnung fällt.

Leute einladen

Um den Flohmarkt zu bewerben, gestaltet einen Aushang für eure Häuser und die Nachbarschaft und legt eine Veranstaltung auf FragNebenan an. Auch Aushänge in Lokalen oder Geschäften im Grätzl zeigen sicher Werbungs-Wirkung. Aber: Mundpropaganda ist natürlich am besten. Lade deine Freunde, Familie und Nachbarn zum Mitmachen und Weitersagen ein!

Straßenflohmarkt organisieren in Wien - so geht's

(Bild: Joachim S. Müller)

Lust auf noch mehr Flohmarkt? 

Es gibt noch mehr Thema Flohmarkt auf FragNebenan: Wir haben über eine „Zu-Verschenken-Ecke” im Haus berichtet, euch informiert, wie man am besten einen Wohnungs- oder Innenhof-Flohmarkt organisiert und auch, wie man am großen Flohmarkt am Naschmarkt mitmachen kann. Falls ihr noch Fragen oder Tipps zum Thema habt, kommentiert die Serie doch einfach.

Orte:  Wien

Kommentare

tolles kochrezept fürs flohmarkten, sozusagen eine checkliste. das macht die organisation viel einfacher.