Weihnachbarten naht

Gespeichert von Mirjam Mieschendahl am 17. Dezember 2014 - 11:49
Tags: Nachbarn kennenlernen

Merry Christmas!

Passend zu Weihnachten ist uns folgende kleine Aktion eingefallen: Als Einstieg in eine gute Beziehung zu den Nachbarinnen und Nachbarn im Haus. Probiert es einfach mal aus! Und zwar geht es darum, den vorbereiteten Zettel an das schwarze Brett im Haus zu hängen. Dort könnt ihr euch als Hausgemeinschaft gegenseitig Wünsche und Grüße fürs Fest hinterlassen.

Den Aushang zum Ausdrucken findet ihr unter: https://fragnebenan.com/pdf/FN-Xmas2014.pdf

Mathias hat es in seinem Haus schon ausprobiert. Die eintrudelnden netten Grüße verbreiten nicht nur eine festliche Stimmung, sondern irgendwie auch das Gefühl eine Gemeinschaft zu sein :) 

In dem Sinne wünschen wir euch allen wunderschöne und entspannte Feiertage!

Valentin, Mathias, Stefan, Andreas & Mirjam

P.S.: Wir würden uns sehr über Feedback freuen, wie die Aktion bei euren Nachbarinnen und Nachbarn angekommen ist. Und: "Weihnachbarten" ist unser Beitrag zur Wahl des Unworts des Jahres ;)

Und jetzt noch ein Nachtrag...nämlich ein Bild von einer gelungenen Aktion, toll!

Orte:  Wien

Kommentare

Bei mir im Haus kam dieser Weihnachtsgrußversuch wohl nicht so gut an. Kaum habe ich ihn ans Brett angebracht, war nur kurz einkaufen, war er auch schon wieder entfernt und in der Altpapiertonne entsorgt. Gefühl von Gemeinschaft ist hier wohl nicht so gefragt.

Ja, das gleiche Erlebnis hatte ich auch bei uns im Haus mit der Einladung zur Nacht den glühenden Hinterhöfe. Später hat sich dann rausgestellt, dass die Hausbesorger den Auftrag hatten Zettel im Haus zu entfernen. Ich habe dann noch einmal die Nachbarn im Haus persönlich eingeladen und am Abend selber waren alle ganz happy, dass wir uns mal persönlich kennenlernen konnten.

Nette Idee, aber ... ich weiß nicht welche Nachbarinnen und Nachbarn ihr habt; meine sind jedenfalls u.a. jüdisch ortthodox lebend, jüdisch reformorientiert, russisch orthodox und serbisch orthodox... und katholische und religionslose usw. ....
wir wünschen uns alle einfach schöne Feiertage.... und dieser Respekt vor der Vielfalt hat uns eigentlich näher gebracht:
Tipp um etwas Gefühl für die vielen gelebten Festzeiten in Wien zu bekommen:
https://www.wien.gv.at/menschen/integration/kalender/

Liebe Grüße
Lydia

Hi Lydia,
danke für den Hinweis.
Liebe Grüße
Mirjam

Tja, eigentlich hat er Recht: Auch ich habe die Information bekommen, dass das "Schwarze Brett" nur dazu dienen sollte, den Bewohnern Informationen der Hausverwaltung bzw. des Eigentümers zu übermitteln - und die sollen leicht lesbar bleiben. Aber vielleicht ist daneben Platz für ein "Weißes Brett" ??

Ja, so ein weißes Brett ist doch eine tolle Idee...

Echt nette Idee, die Weihnachtswunschaktion!
Hiermit von mir schöne nachbarschaftliche Weihnachten!!!
:-)

Danke für den interessanten Link!
lg Sabine

Nette Idee, kam gut an, hab ein Bild gemacht; kanns aber hier nicht hochladen :(